top of page

Gänseblümchen-Wund-Salbe / Wildkräuter



Diese Salbe gilt für mich als Alternative zur Ringelblumen-Salbe (eigentlich mein Favorit)

Warum nicht mal mit dem Gänseblümchen versuchen. Vorteil: immer frisch zu finden!! (bei meinem Nachbarn... smile)


Hier das Rezept:

  • ca. 20 gr Blütenköpfchen

  • 200 ml Sonnenblumenöl (ist neutral) kann auch mit Olivenöl etc. genommen werden

  • 20 gr Bienenwachs


Hilfsmittel:

  • kleiner Topf

  • kleine Holzkelle

  • 4 Salbendöschchen à 75 ml (kann auch aus Glas sein)


Die Blütenköpfchen (auch etwas Stil) im gewählten Oel bei ca. 70 Grad ca. 15 Minuten leicht ziehen lassen.

Achtung: nicht kochen lassen. Immer wieder mit der Holzkelle rühren.

Das Oel mit den Blüten über Nacht stehen lassen.


Abgiessen, das Blütenöl nochmals erwärmen und das Bienenwachs darin schmerzen. Sobald geschmolzen in die Salbendöschen abfüllen. (Beschriftung nicht vergessen)

Variante: etwas ätherisches Oel dazu fügen (z.B. Lavendel) für Duft oder erweiterte Heilwirkung


Anwendung:

  • Schürfwunden

  • Prellungen

  • Hautproblemen (Juckreiz)

  • Gesichtspflege


Mehr erfahren aus der Welt der Kräuter? Komm an einen meiner Kurse:



Gerne auch als Teamevent.


Bei Fragen eMail an: amann@gruenerhut.ch




35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page